Logo De Stefani
Italiano | English | Deutsch

Zur Weinlese 2016

“Der Jahrgang 2016 steht, wie der Jahrgang 2015, der uns einen der besten Jahrhundertweine der vergangenen Jahren beschert hat, im Zeichen qualitativer Vollkommenheit”! versichert mit großer Genugtuung Alessandro De Stefani.

Das Weinjahr 2016 weist deutliche klimatische Unregelmäßigkeiten auf, die meteorologisch nicht vorauszusehen waren und die eine äußerste Flexibilität die Organisation unseres Unternehmens betreffend erforderten.

Das Frühjahr und die ersten Sommermonate zeichneten sich durch extreme Niederschläge aus, eine optimale Voraussetzung für die einsetzende Vegetationsperiode und für die Schaffung wichtiger Wasserreserven im Erdboden. Da unsere Kellerei nach biologischen und biodynamischen Prinzipien arbeitet, also nur beschränkte Möglichkeiten für eine wirksame Schädlingsbekämpfung hat, war es wichtig, die Rebstöcke einer rigorosen Kontrolle zu unterziehen und sie mit natürlichen Schutzmaßnahmen vor einem schädlichen Pilzbefall zu bewahren. Die hervorragenden Ergebnisse unserer Bemühungen zeigten sich bei Sommerbeginn durch kräftige, gesunde Rebstöcke.

Die folgende Reifeperiode zeichnete sich durch trockenes Klima und bedeutende Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht aus. Tagsüber förderte die Sonne den Reifeprozess der Trauben, sorgte für die Zunahme des Zuckergehalts und einer beträchtlichen Konzentration an polyphenologischen Substanzen, während sich der Temperaturrückgang in der Nacht positiv auf den Säuregehalt und die Aromabildung auswirkte. Die Rebstöcke erfreuten sich während der gesamten Reifeperiode bester Gesundheit, vor allem dank des häufigen Stutzens der jungen Triebe und dem wichtigen, per Hand ausgeführten Lichten der Rebstöcke roter Sorten, was den weiteren Reifeprozess der Trauben gewährleisten und für dickschalige Beeren sorgen sollte. Die Weinlese 2016 begann Ende August, etwa 10 Tage später als im vorhergehenden Jahr und bescherte uns gesunde, reife, trockene Trauben mit fester, dicker Schale, was auf beste Qualität schliessen lässt. 

Die Weißweine enthüllen einen bemerkenswerten Aromareichtum und ein ausgeprägtes, interessantes, blumiges Bukett und einen markanten Säuregehalt.

Der Prosecco weißt eine feine Säurefrische auf, das Aroma erinnert an grüne Äpfel, krokantes Fruchtfleisch und weiße Blüten. 

Die Rotweine sind von einer intensiven, dunkel leuchtender Farbe und erwecken Geruchsempfindungen bestechender Intensität; im Laufe Ihrer Verfeinerung werden sie weitere ansehnliche, komplexe und verwirrende Tertiär-Aromen entfalten.

Die Weinlese 2016 endet in der Überzeugung, dass die Trauben dieser Lese zu den besten gehören, die je in unsere Kellerei gebracht wurden!

Brochure Vendemmia 2016

Brochure Vintage 2016

Brochure Weinlese 2016